Inhalt
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde,

im Februar lenkte ein Bericht der Fernsehsendung „Team Wallraff“ das Interesse der Öffentlichkeit auf die Situation von Beschäftigten in Werkstätten für behinderte Menschen. Neben dem skandalösen Verhalten einzelner pädagogischer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden dabei auch strukturelle Mängel aufgedeckt. Wir haben diese Berichte zum Anlass genommen, um die Bundesregierung nach der Arbeit der Werkstätten zu fragen.

Die Antworten sind ernüchternd:

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde,
im Februar lenkte ein Bericht der Fernsehsendung „Team Wallraff“ das Interesse der Öffentlichkeit auf die Situation von Beschäftigten in Werkstätten für behinderte Menschen. Neben dem skandalösen Verhalten einzelner pädagogischer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden dabei auch strukturelle Mängel aufgedeckt. Wir haben diese Berichte zum Anlass genommen, um die Bundesregierung nach der Arbeit der Werkstätten zu fragen.
Die Antworten sind ernüchternd:

So hält es die Bundesregierung weder für nötig, Werkstattbeschäftigten bessere Qualifizierungsmöglichkeiten zu bieten noch sieht sie mit Blick auf die Behindertenrechtskonvention Handlungsbedarf. Werkstätten sind aus ihrer Sicht bereits Teil eines inklusiven Arbeitsmarktes. Für den Schutz behinderter Menschen vor Gewalt in Werkstätten sind laut Bundesregierung die Frauenbeauftragten zuständige Ansprechpartnerinnen – wir sind froh, dass es künftig mehr Frauenbeauftragte geben wird, aber das reicht zum Gewaltschutz nicht aus.
Hier finden Sie bei Interesse die Antworten der Bundesregierung sowie eine kurze Bewertung in „normaler“ Sprache: www.gruene-bundestag.de/themen/behindertenpolitik/vieles-muss-sich-aendern-16-06-2017.html

Mit freundlichen Grüßen im Namen der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
Corinna Rüffer
Behindertenpolitische Sprecherin
----------------------------------
Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
Arbeitskreis 1 – Koordination
Wirtschaft, Soziales & Finanzen
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1, 11011 Berlin
Tel. 030/227-58909
Fax 030/227-56902

zurück zur Übersicht