Inhalt
Stolperstein_mit_Inschrift: Hier wohnte Manfred Bernhardt JG 1929, eingewiesen 1942 "Heilanstalt" Dortmund Aplerbeck, ermordet 3.6.1943
Vor zehn Jahren, am 13.8.2010, wurde vor dem Haus in der Stahlwerkstraße 21 nahe dem Borsigplatz für den 13-jährigen Jungen Manfred Bernhardt ein „Stolperstein“ verlegt. Dort war die Wohnung seiner Familie.
Manfred Bernhardt wurde im Rahmen der Euthanasie in der Kinderfachabteilung der damaligen „Landesheilanstalt“ in Dortmund-Aplerbeck ermordet.
Am selben Tag vor zehn Jahren wurden auch weitere Gedenksteine für jüdische
Dortmunderinnen und Dortmunder vor ihren früheren Häusern verlegt - der Stolperstein
für Manfred Bernhard ist der einzige für Dortmunder Euthanasieopfer.
Stolpersteinverlegung_1
Birgit Rothenberg vom Verein MOBILE-Selbstbestimmtes Leben Behinderter e.V. hat zusammen mit Studentinnen der Lehrveranstaltung "Eugenik und Euthanasie" die Verlegung des Stolpersteins vorbereitet und angeregt.
Die Fotos hat Christine Sandig gemacht.

zurück zur Übersicht