Inhalt

Wohnen

Es gibt viele verschiedene Wörter für das Wohnen.

Zum Beispiel:

Hausen oder sich aufhalten oder verbringen oder weilen.Nebeneinander ein Einfamilienhaus, ein Zweifamilienhaus sowie ein Wohnblock oder Wohnheim. Ein Finger zeigt auf das Zweifamilienhaus. © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013
Wohnen kann jeder Mensch wie er möchte.
Aber gilt das auch für behinderte Menschen?
Sie müssen oft immer noch kämpfen, damit sie wohnen können, wie sie wollen.

Behinderte Menschen haben das Recht, über diese Dinge zu entscheiden:

  • Wie möchte ich wohnen?
  • Wo möchte ich wohnen?
  • Mit wem möchte ich wohnen? Eine Terrasse mit Tisch, Stühlen und Topfpflanze, begrenzt durch eine Hecke. © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

Das steht in der UN-Behindertenrechts-Konvention.
Das ist ein wichtiger Vertrag über die Rechte von behinderten Menschen.
Trotzdem werden behinderte Menschen oft nicht gefragt, was sie selber wollen.

MOBILE e.V. hilft behinderten Menschen beim Wohnen in der eigenen Wohnung.
Es gibt diese Angebote:

für Menschen mit anderen Lern-Möglichkeiten:

Ambulant Unterstütztes Wohnen.Eine Frau mit einer Umhänge-Aktentasche klingelt an einer Eingangstür. © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

und

für Menschen mit Körper-Behinderung

Ambulant Unterstütztes Wohnen für Menschen mit Körperbehinderung und psycho-sozialem Unterstützungs-Bedarf.

Sie können mit dieser Unterstützung alleine wohnen.
Oder auch mit anderen Menschen zusammen.
Wichtig ist, dass Sie schon eine eigene Wohnung gemietet haben.Eine Frau steht vor einer Eingangstür. Sie hält einen Schlüssel in der Hand. © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013
Oder dass die bald eine eigene Wohnung mieten wollen.

Familien bekommen auch Hilfe durch die Begleitete Elternschaft.

Und es gibt Beratung und Hilfe zum Thema Assistenz.

Die Schnitt-Stelle hat vielen Menschen dabei geholfen, vom Wohnheim in die eigene Wohnung zu ziehen.


Seiten in diesem Bereich