Inhalt

GO! Unlimited - MOBILE

Hilfe für behinderte Menschen, die ein eigenes Geschäft aufmachen wollen

MOBILE e. V. hat ein Projekt gemacht. Ein Mann in Anzug und langem Mantel. Er trägt ein Gesetzbuch unter dem Arm. © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013
Es hatte den Namen "GO! unlimited - MOBILE".
Das heißt ungefähr:
Es gibt keine Grenzen in der Arbeit, nur weil jemand behindert ist.
Behinderte Menschen können auch ein eigenes Geschäft haben.
Genau wie Selbst-Ständige ohne Behinderung.
Zum Beispiel:
Als Hand-Werker.
Oder Rechts-Anwälte.
Oder Kauf-Leute.

Was hat MOBILE e. V. in dem Projekt gemacht?

MOBILE wollte, dass mehr behinderte Menschen ein eigenes Geschäft haben können.
Und MOBILE wollte diese Dinge wissen:2 Frauen und 2 Männer an einem Tisch. Darauf liegen Papier und Stifte. Eine der Frauen sitzt in einem E-Rollstuhl. © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

  • Was klappt gut, wenn behinderte Menschen
    ein Geschäft aufmachen wollen?
  • Welche Dinge sind schwierig?
  • Was brauchen behinderte Menschen, wenn sie ein eigenes Geschäft aufmachen wollen?
  • Wer kann Tipps geben?

MOBILE hat mit vielen behinderten Menschen gesprochen, dieDas Bild zeigt eine gezeichnete Europakarte. © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013 ein Geschäft aufmachen wollten.
Und MOBILE hat mit Menschen aus anderen Ländern zusammen gearbeitet.

Die Arbeit im Projekt wurde von Europa-Geldern bezahlt.
Das Projekt ist vorbei.

MOBILE setzt sich aber immer noch dafür ein, dass behinderte Menschen leichter ein eigenes Geschäft aufmachen können.

Es gibt dazu ein Buch. Das Bild zeigt ein zugeklapptes Buch. © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013
Das Buch ist in allgemeiner Sprache.
Sie können das Buch von dieser Seite herunterladen.

Sachen zum Herunterladen

Die Sachen sind in allgemeiner Sprache. Bildschirm mit Tastatur und Maus. © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013

Handbuch: GO! unlimited - Menschen mit Behinderung machen sich selbstständig(PDF, 600,9 KB)

Kontakt

Dr. Birgit Rothenberg.

MOBILE - Selbstbestimmtes Leben Behinderter e.V.Eingang Roseggerstraße 36, 44137 Dortmund
GO! unlimited - Menschen mit Behinderung machen sich selbstständig
Roseggerstraße 36
44137 Dortmund
Tel.: (02 31) 9 12 83 75
Fax: (02 31) 9 12 83 77