Inhalt

Lotse/Lotsin

für Menschen mit Behinderungen

Hilfe zur Selbshilfe vor Ort / Lotse/Lotsin für Menschen mit Behinderungen

Seit 2010 baute MOBILE e.V. im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales NRW in Westfalen ein Netz von Lotsinnen und Lotsen für Menschen mit Behinderung auf. Dabei erweiterten die Lotsinnen und Lotsen auf einer Grundlagenschulung ihre Kenntnisse in den Bereichen Rechts-, Beratungs- und Vernetzungskompetenz.

Die ehrenamtlich tätigen Lotsinnen und Lotsen unterstützen behinderte und chronisch kranke Menschen sowie deren Angehörige dabei, für eine bestimmte Lebenssituation die individuell beste Lösungsmöglichkeit zu finden und im Rahmen der bestehenden Sozialgesetze umzusetzen. Die Unterstützung erfolgt dabei im Sinne des Peer-Support (Betroffene unterstützen Betroffene).

Die Lotsinnen und Lotsen haben ein offenes Ohr für Sie und Ihr Anliegen und helfen Ihnen, die für Sie passende Anlaufstelle zu finden.

Falls Sie mit einer Lotsin oder einem Lotsen aus Ihrer Region Kontakt aufnehmen möchten, finden Sie diese auf www.lotsen-nrw.de

Wenn Sie Interesse haben, eine Schulung zur Lotsin/zum Lotsen zu absolvieren, wenden Sie sich bitte an die Projektleitung.

Seit dem Start der regionalen Kompetenzzentren Selbstbestimmt Leben im Jahr 2016 werden die Lotsinnen und Lotsen für Menschen mit Behinderungen von dem Kompetenzzentrum des jeweiligen Regierungsbezirkes begleitet.

Kontakt

Ansprechpartnerinnen sind Diana Matzat und Christiane Rischer

MOBILE – Selbstbestimmtes Leben Behinderter e.V.
Hilfe zur Selbsthilfe vor Ort – Lotse/Lotsin für Menschen mit Behinderung
Roseggerstraße 36
44137 Dortmund
Tel.: (02 31) 28 21 25 68
Fax: (02 31) 9 12 83 77
Kontakt zu:
Lotse/Lotsin für Menschen mit Behinderung